Angebote zu "Simon" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Europäisierung der Energie- und Klimaschutz...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

_In der vorliegenden Fallstudie untersucht Simon Wiegand die Positionen, Einflussstrategien und Funktionen von Landesregierung und Landtagsfraktionen in Nordrhein-Westfalen im Politikprozess zum "Europäischen Energie- und Klimapaket" in der Regierungszeit von CDU/FDP von 2005 bis 2010. Lassen sich die in der politikwissenschaftlichen Diskussion oftmals vertretenen Thesen vom Bedeutungsverlust der deutschen Länder durch die europäische Integration und von der Entparlamentarisierung subnationaler Politik bestätigen? Die vorliegende Studie geht diesen und weiterführenden Fragen nach und untersucht dabei das Verhältnis von Europäisierung und Landespolitik. Die Europäisierung der Energie- und Klimaschutzpolitik Nordrhein-Westfalens hat in der 14. Wahlperiode nicht zur Ausgrenzung des Landes im europäischen Mehrebenensystem und nicht zur Entparlamentarisierung subnationaler Politik geführt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Transatlantischer Interregionalismus
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Vor etwa zehn Jahren identifizierten Forscher drei weltweit relevante regio na le Integrationsprojekte die EU, das bis dato umfassendste und dauer haf tes te wirtschaftliche und politische Integrationsexperiment , die NAFTA und die APEC. Inzwischen hat sich die Dynamik der wirtschaftlichen Regionalisierung und des politischen Regionalismus auf allen Kontinenten beschleunigt, wo durch sich natürlich auch der internationale Standortwettbewerb enorm ver schärft hat. Der Autor Simon Barber befasst sich mit den interregionalen, bilateralen und multilateralen Beziehungen zwischen der EU und der NAFTA. Die zugrunde lie gende Leitfrage, die das politikwissenschaftliche Problemverständnis dieses The mas kennzeichnet, lautet: Wie sieht die EU-Politik gegenüber der NAFTA aus und wie lassen sich die Beziehungen zwischen der EU und der NAFTA cha rak terisieren? Zielsetzung dieses Buches ist es, einen Beitrag zum Forschungsgebiet der EU-Au ßenbeziehungen im Bereich der Handelspolitik zu liefern und das Be zieh ungs geflecht zwischen der wirtschaftlich und politisch relativ weit in te grier ten EU auf der einen Seite und der kontinentalen Freihandelszone NAFTA auf der anderen Seite zu beschreiben und zu erklären. Das Buch richtet sich an Politik- und Wirtschaftswissenschaftler, europäische Ins titutionen sowie mit Außenhandel befasste Personen und Organisationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Europäische Identitäten - Eine europäische Iden...
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.10.2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Europäische Identitäten - Eine europäische Identität?, Redaktion: Donig, Simon // Meyer, Tobias // Winkler, Christiane, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Politik // Zeitgeschichte // Europäische Union // EU // Verfassungsgeschichte // Politik und Staat, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 232, Gewicht: 352 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Transatlantischer Interregionalismus
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Vor etwa zehn Jahren identifizierten Forscher drei weltweit relevante regio na le Integrationsprojekte die EU, das bis dato umfassendste und dauer haf tes te wirtschaftliche und politische Integrationsexperiment , die NAFTA und die APEC. Inzwischen hat sich die Dynamik der wirtschaftlichen Regionalisierung und des politischen Regionalismus auf allen Kontinenten beschleunigt, wo durch sich natürlich auch der internationale Standortwettbewerb enorm ver schärft hat. Der Autor Simon Barber befasst sich mit den interregionalen, bilateralen und multilateralen Beziehungen zwischen der EU und der NAFTA. Die zugrunde lie gende Leitfrage, die das politikwissenschaftliche Problemverständnis dieses The mas kennzeichnet, lautet: Wie sieht die EU-Politik gegenüber der NAFTA aus und wie lassen sich die Beziehungen zwischen der EU und der NAFTA cha rak terisieren? Zielsetzung dieses Buches ist es, einen Beitrag zum Forschungsgebiet der EU-Au ßenbeziehungen im Bereich der Handelspolitik zu liefern und das Be zieh ungs geflecht zwischen der wirtschaftlich und politisch relativ weit in te grier ten EU auf der einen Seite und der kontinentalen Freihandelszone NAFTA auf der anderen Seite zu beschreiben und zu erklären. Das Buch richtet sich an Politik- und Wirtschaftswissenschaftler, europäische Ins titutionen sowie mit Außenhandel befasste Personen und Organisationen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Externe Demokratisierung in der Ukraine. Der Ei...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, Note: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Politikwissenschaft, insbes. vergleichende Regierungslehre), Veranstaltung: Seminar: Prozesse und Probleme der Transformation, Sprache: Deutsch, Abstract: "The 2004 Orange Revolution marked Ukraine's departure from authoritarianism rather than advent of liberal democracy." (Riabchuk, 2009, S. 273)Die Orangene Revolution stellt aus Riabchuks optimistischer Perspektive den Beginn des Verfalls der autoritären Herrschaft in der Ukraine dar. Riabchuk relativiert zugleich jedoch die Aussichten auf eine zügige Demokratisierung des postsowjetischen Landes. Diese Beurteilung deckt sich mit der bis heute aktuellen Einschätzung der Situation in der Ukraine, wie sie zum Beispiel in einer Agenturmeldung der Deutschen Presse-Agentur vom 27. April 2015 verbreitet wurde.Der EU-Ratspräsident Donald Tusk rief demzufolge die "krisengeschüttelte Ukraine zu dringend benötigten Reformen" (dpa, 2015) auf. Jean-Claude Juncker betonte als Präsident der EU-Kommission, dass die Reformen schmerzhaft sein würden, aber insbesondere im Bereich der Korruptionsbekämpfung vorangetrieben werden müssten (vgl. ebd.). Auch zehn Jahre nach der Orangenen Revolution rangiert die Ukraine auf Platz 142 des Corruption Perception Indexes der nichtstaatlichen Organisation Transparency International - von 175 betrachteten Ländern (vgl. Transparency International, 2015).Trotz dieser offenbar stagnierenden Demokratisierungsentwicklung der Ukraine, schreibt Gerhard Simon der europäischen und nordamerikanischen Demokratieförderung dagegen eine gewisse positive Wirkung zu (vgl. Simon, 2009, S. 311).Vor diesem Hintergrund erscheint die Analyse der tatsächlichen Wirkung von durch externen Akteuren initiierten Maßnahmen zur Demokratisierung der Ukraine als wissenschaftlich relevant. Die Europäische Union (EU) ist einer der wesentlichen externen Akteure, die eine Demokratisierung der Ukraine unterstützen. Insbesondere die Förderung der Rechtsstaatlichkeit stellt dabei einen häufig betonten Schwerpunkt der EU-Maßnahmen zur Demokratieförderung in der Ukraine dar.In theoretische Hinsicht ergibt sich die Relevanz der Arbeit aus der mangelnden Verfügbarkeit von Studien zum Einfluss externer Demokratisierungsfaktoren in Bezug auf die Rechtsstaatsentwicklung in der Ukraine. In praktischer Hinsicht ergibt sich zudem die Möglichkeit einer Wirkungsanalyse der von der EU grundsätzlich umgesetzten Demokratisierungspolitik in EU-Nachbarstaaten, speziell bezogen auf den Erfolg der Maßnahmen in der Ukraine. Dabei ist es von Interesse in welcher Hinsicht erfolgreiche Ansätze in Zusammenhang mit den EU-Maßnahmen zu erkennen sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Neue Segel, alter Kurs?
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Neue Segel, alter Kurs?, Titelzusatz: Die Eurokrise und ihre Folgen für das europäische Wirtschaftsregieren, Redaktion: Bieling, Hans-Jürgen // Guntrum, Simon, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Imprint: Springer VS, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Europäische Union // EU // Politik // Lexikon // Politische Begriffe // Systeme // International // Wirtschaftspolitik // POLITICAL SCIENCE // Political Economy // Politische Strukturen und Prozesse // politische Ökonomie // Wirtschaftssysteme und // strukturen, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 302, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 418 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Externe Demokratisierung in der Ukraine. Der Ei...
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, Note: 1,7, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Professur für Politikwissenschaft, insbes. vergleichende Regierungslehre), Veranstaltung: Seminar: Prozesse und Probleme der Transformation, Sprache: Deutsch, Abstract: "The 2004 Orange Revolution marked Ukraine's departure from authoritarianism rather than advent of liberal democracy." (Riabchuk, 2009, S. 273)Die Orangene Revolution stellt aus Riabchuks optimistischer Perspektive den Beginn des Verfalls der autoritären Herrschaft in der Ukraine dar. Riabchuk relativiert zugleich jedoch die Aussichten auf eine zügige Demokratisierung des postsowjetischen Landes. Diese Beurteilung deckt sich mit der bis heute aktuellen Einschätzung der Situation in der Ukraine, wie sie zum Beispiel in einer Agenturmeldung der Deutschen Presse-Agentur vom 27. April 2015 verbreitet wurde.Der EU-Ratspräsident Donald Tusk rief demzufolge die "krisengeschüttelte Ukraine zu dringend benötigten Reformen" (dpa, 2015) auf. Jean-Claude Juncker betonte als Präsident der EU-Kommission, dass die Reformen schmerzhaft sein würden, aber insbesondere im Bereich der Korruptionsbekämpfung vorangetrieben werden müssten (vgl. ebd.). Auch zehn Jahre nach der Orangenen Revolution rangiert die Ukraine auf Platz 142 des Corruption Perception Indexes der nichtstaatlichen Organisation Transparency International - von 175 betrachteten Ländern (vgl. Transparency International, 2015).Trotz dieser offenbar stagnierenden Demokratisierungsentwicklung der Ukraine, schreibt Gerhard Simon der europäischen und nordamerikanischen Demokratieförderung dagegen eine gewisse positive Wirkung zu (vgl. Simon, 2009, S. 311).Vor diesem Hintergrund erscheint die Analyse der tatsächlichen Wirkung von durch externen Akteuren initiierten Maßnahmen zur Demokratisierung der Ukraine als wissenschaftlich relevant. Die Europäische Union (EU) ist einer der wesentlichen externen Akteure, die eine Demokratisierung der Ukraine unterstützen. Insbesondere die Förderung der Rechtsstaatlichkeit stellt dabei einen häufig betonten Schwerpunkt der EU-Maßnahmen zur Demokratieförderung in der Ukraine dar.In theoretische Hinsicht ergibt sich die Relevanz der Arbeit aus der mangelnden Verfügbarkeit von Studien zum Einfluss externer Demokratisierungsfaktoren in Bezug auf die Rechtsstaatsentwicklung in der Ukraine. In praktischer Hinsicht ergibt sich zudem die Möglichkeit einer Wirkungsanalyse der von der EU grundsätzlich umgesetzten Demokratisierungspolitik in EU-Nachbarstaaten, speziell bezogen auf den Erfolg der Maßnahmen in der Ukraine. Dabei ist es von Interesse in welcher Hinsicht erfolgreiche Ansätze in Zusammenhang mit den EU-Maßnahmen zu erkennen sind.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Jahrbuch des Föderalismus 2019
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch die bereits 20. Ausgabe des Jahrbuchs ist als breit angelegtes Kompendium konzipiert, das den Leserinnen und Lesern einen aktuellen Überblick über verschiedene Aspekte föderaler und regionaler Struktur und Politik bietet. Die insgesamt 30 Beiträge verteilen sich auf folgende Hauptabschnitte:neun Beiträge zum Schwerpunktthema 70 Jahre Föderalismus in der BRD (u.a. von Ministerpräsident Winfried Kretschmann).Vier Beiträge zu aktuellen Themen der Föderalismusforschung (u.a. zur Föderalismusreform in der Schweiz).Vier Beiträge zum deutschen Föderalismus (u.a. zum Kohleausstieg und zum Digitalpakt Schule).Acht europäische Länderberichte (u.a. Italien, Österreich und dem VK).Ein außereuropäischer Länderbericht (Pakistan).Zwei Beiträge zur regionalen und kommunalen Kooperation in Europa (u.a. zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von Gemeinden).Zwei Beiträge zur Europäischen Union/Europäischen Integration (u.a. zum Ausschuss der Regionen). Mit Beiträgen vonWinfried Kretschmann, Rudolf Hrbek, Ursula Münch, Arthur Benz, Albert Funk, Wolfgang Renzsch, Klaus Detterbeck, Thomas Petersen, Martin Große Hüttmann, Patrick Finke, Markus M. Müller, Antonios Souris, Roland Sturm, Gabriele Abels, Tobias Arnold, Alexander Arens, Sean Mueller, Adrian Vatter, Sabine Riedel, Tobias Haas, Konrad Gürtler, Henrik Scheller, Hendrik Träger, Peter Becker, Patricia Popelier, Jens Woelk, Andreas Stöckli, Jannis Kompsopoulos, Carolin Zwilling, Elisabeth Alber, Peter Bußjäger, Christoph Schramek, Daniel Lemmer, Simon Meisch, Saeed Ahmed Rid, Michael Gerner, Greta Klotz, Otto Schmuck, Horst Förster

Anbieter: Dodax AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Washington Post: The Mueller Report Illustrated
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: The Mueller Report Illustrated, Autor: Washington Post, Illustrator: Feindt, Jan, Verlag: Simon + Schuster Inc., Sprache: Englisch, Schlagworte: Comic // Graphic Novel // Reportage // Reporter // Trump // Donald // USA // Politik // Zeitgeschichte // Recht // Verfassung // Internationale Zusammenarbeit // Comic: Memoiren // Tatsachenberichte // Sachliteratur // Vereinigte Staaten von Amerika // Europäische Graphic Novels // Internationale Beziehungen, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 203, Gewicht: 335 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot