Angebote zu "Notwendig" (113 Treffer)

Kategorien

Shops

Unterschätzte Risiken
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist "mehr Europa" notwendig zur Überwindung der Eurokrise? Unter welchen Bedingungen ist eine weitere Harmonisierung nationaler Politik in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion institutionell und gesellschaftlich durchsetzbar? Läuft die europäische Krisenpolitik der Entwicklung einer europäischen politischen Kultur zuwider? Zur Beantwortung dieser Fragen wird die Durchsetzbarkeit einer verstärkten politischen Harmonisierung innerhalb der EU untersucht. Da neben der institutionellen Umsetzung auch die Akzeptanz von strukturellen politischen Veränderungen in der Bevölkerung eine zentrale Rolle spielt, bildet auch die Frage nach der Entwicklung der politischen Kultur in Europa einen Schwerpunkt der Analyse. Hier widmet sich die Autorin Fragen nach demokratischer Legitimität, europäischer Identität und deren Bedeutung für eine erfolgreiche Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen zur Harmonisierung der nationalen Politikfelder.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Schiffner, L: Ist eine europäische FuE-Politik ...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.12.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Ist eine europäische FuE-Politik zur Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit notwendig?, Auflage: 3. Auflage von 1990 // 3. Auflage, Autor: Schiffner, Laura, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Wirtschaftspolitik // politische Ökonomie, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 32, Informationen: PB, Gewicht: 60 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Landespolitik im europäischen Haus
39,05 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Europäische Union hat sich eine neue Gestalt gegeben. Die ersten Hürden auf dem Weg einer Neustrukturierung sind mit der Annahme des Vertrages über die Verfassung von Europa durch die Regierungschefs genommen worden. Gerade für die deutschen Länder hält der Verfassungsentwurf Erneuerungen wie die Subsidiaritätskontrolle oder das Klagerecht der nationalen Parlamente und des Ausschusses der Regionen bereit, welche innerstaatliche Umstrukturierungsmaßnahmen notwendig machen. Diese Reformen zeigen deutlich wie stark der Europäische Integrationsprozess in die Strukturen seiner Mitgliedstaaten eingreift. Der neue Verfassungsvertrag erzeugt unterschiedlichste Folgeeffekte quer durch alle Ebenen des Staatenverbundes. Aus der Vielzahl der Auswirkungen legt dieses Buch seinen Schwerpunkt auf die Verflechtungen mit der regionalen Ebene. Um die Wahrnehmung des Verfassungsprozesses und seiner Folgen in einer breiten Perspektive zu erfassen, versammelt die Publikation Beiträge von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen, Politikern und Mitgliedern der Landesregierung in NRW. Damit ist das Buch eine wichtige Diskussionsgrundlage für alle die an Landes- und Europapolitik interessiert sind, ob als Studierende, Lehrende, Entscheidende oder Gestaltende in Politik, Wirtschaft, Bildung und Kultur.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Landespolitik im europäischen Haus
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Europäische Union hat sich eine neue Gestalt gegeben. Die ersten Hürden auf dem Weg einer Neustrukturierung sind mit der Annahme des Vertrages über die Verfassung von Europa durch die Regierungschefs genommen worden. Gerade für die deutschen Länder hält der Verfassungsentwurf Erneuerungen wie die Subsidiaritätskontrolle oder das Klagerecht der nationalen Parlamente und des Ausschusses der Regionen bereit, welche innerstaatliche Umstrukturierungsmaßnahmen notwendig machen. Diese Reformen zeigen deutlich wie stark der Europäische Integrationsprozess in die Strukturen seiner Mitgliedstaaten eingreift. Der neue Verfassungsvertrag erzeugt unterschiedlichste Folgeeffekte quer durch alle Ebenen des Staatenverbundes. Aus der Vielzahl der Auswirkungen legt dieses Buch seinen Schwerpunkt auf die Verflechtungen mit der regionalen Ebene. Um die Wahrnehmung des Verfassungsprozesses und seiner Folgen in einer breiten Perspektive zu erfassen, versammelt die Publikation Beiträge von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen, Politikern und Mitgliedern der Landesregierung in NRW. Damit ist das Buch eine wichtige Diskussionsgrundlage für alle die an Landes- und Europapolitik interessiert sind, ob als Studierende, Lehrende, Entscheidende oder Gestaltende in Politik, Wirtschaft, Bildung und Kultur.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Unterschätzte Risiken
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist "mehr Europa" notwendig zur Überwindung der Eurokrise? Unter welchen Bedingungen ist eine weitere Harmonisierung nationaler Politik in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion institutionell und gesellschaftlich durchsetzbar? Läuft die europäische Krisenpolitik der Entwicklung einer europäischen politischen Kultur zuwider? Zur Beantwortung dieser Fragen wird die Durchsetzbarkeit einer verstärkten politischen Harmonisierung innerhalb der EU untersucht. Da neben der institutionellen Umsetzung auch die Akzeptanz von strukturellen politischen Veränderungen in der Bevölkerung eine zentrale Rolle spielt, bildet auch die Frage nach der Entwicklung der politischen Kultur in Europa einen Schwerpunkt der Analyse. Hier widmet sich die Autorin Fragen nach demokratischer Legitimität, europäischer Identität und deren Bedeutung für eine erfolgreiche Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen zur Harmonisierung der nationalen Politikfelder.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Das Verhältnis zwischen nationalen Parlamenten ...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,9, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Europäische Union steht zurzeit in vielen Bereichen im öffentlichen Diskurs, sodass selbst ein Austritt einzelner EU-Mitgliedsstaaten in den Medien diskutiert wird und wie im Falle des "Brexit" auch bereits beschlossen wurde. Um beurteilen zu können, welche Kernprobleme in der Europäischen Union bestehen und wie diese entstanden sind, ist allerdings ein reflektierter, faktenorientierter Blick auf verschiedene Aspekte notwendig. Die vorliegende Arbeit behandelt dabei historische, wie aktuelle Teilaspekte, welche die Konflikte europäischer Institutionen mit den nationalen Parlamenten der EU-Mitgliedsstaaten eruieren.Dabei werden nicht alle aktuell diskutieren Themenfelder abgedeckt, aber einige Faktoren des ganzen EU-Problems insbesondere in struktureller Hinsicht beleuchtet. Diese führen zum Thema der Hausarbeit, dem Verhältnis der nationalen Parlamente zur EU und der Frage, inwiefern Europäische Institutionen die Kompetenzen nationaler Parlamente einschränken.Zunächst wird dabei insbesondere auf die historische Entstehung der Europäischen Union eingegangen, welche dann im speziellen mit dem Kompetenzverlust der nationalen Parlamente kontextualisiert wird. Im weiteren Verlauf bezieht sich die Arbeit auf die einzelnen Institutionen im Detail und zeigt auf, wie diese mit den nationalen Parlamenten zusammenarbeiten. Ein weiterer Aspekt der Hausarbeit ist die strukturelle und Ressourcen- und Rollenbedingte Problematik der nationalen Parlamente, welche detailliert aufgezeigt wird. Abschließend wird festgestellt, ob ein tatsächlicher Kompetenzverlust der nationalen Parlamente stattfand bzw. stattfindet. In einem abschließenden Fazit wird ein Ausblick gegeben, wie die nationalen Parlamente ihre Funktion besser wahrnehmen könnten und inwiefern dies in Verbindung mit der aktuellen Situation möglich ist.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Das Verhältnis zwischen nationalen Parlamenten ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,9, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Europäische Union steht zurzeit in vielen Bereichen im öffentlichen Diskurs, sodass selbst ein Austritt einzelner EU-Mitgliedsstaaten in den Medien diskutiert wird und wie im Falle des "Brexit" auch bereits beschlossen wurde. Um beurteilen zu können, welche Kernprobleme in der Europäischen Union bestehen und wie diese entstanden sind, ist allerdings ein reflektierter, faktenorientierter Blick auf verschiedene Aspekte notwendig. Die vorliegende Arbeit behandelt dabei historische, wie aktuelle Teilaspekte, welche die Konflikte europäischer Institutionen mit den nationalen Parlamenten der EU-Mitgliedsstaaten eruieren.Dabei werden nicht alle aktuell diskutieren Themenfelder abgedeckt, aber einige Faktoren des ganzen EU-Problems insbesondere in struktureller Hinsicht beleuchtet. Diese führen zum Thema der Hausarbeit, dem Verhältnis der nationalen Parlamente zur EU und der Frage, inwiefern Europäische Institutionen die Kompetenzen nationaler Parlamente einschränken.Zunächst wird dabei insbesondere auf die historische Entstehung der Europäischen Union eingegangen, welche dann im speziellen mit dem Kompetenzverlust der nationalen Parlamente kontextualisiert wird. Im weiteren Verlauf bezieht sich die Arbeit auf die einzelnen Institutionen im Detail und zeigt auf, wie diese mit den nationalen Parlamenten zusammenarbeiten. Ein weiterer Aspekt der Hausarbeit ist die strukturelle und Ressourcen- und Rollenbedingte Problematik der nationalen Parlamente, welche detailliert aufgezeigt wird. Abschließend wird festgestellt, ob ein tatsächlicher Kompetenzverlust der nationalen Parlamente stattfand bzw. stattfindet. In einem abschließenden Fazit wird ein Ausblick gegeben, wie die nationalen Parlamente ihre Funktion besser wahrnehmen könnten und inwiefern dies in Verbindung mit der aktuellen Situation möglich ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Die Oligopolproblematik in Wettbewerbstheorie u...
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Oligopolproblematik und deren theoretischer Erfassung und praktischer Behandlung. Dafür wird zunächst die Entwicklung der Wettbewerbstheorie und -politik dargestellt, wobei die Forderungen jeder Theorie für die Wettbewerbspolitik erläutert werden. Anschließend wird die europäische Fusionskontrollpraxis anhand der gesetzlichen Kriterien aufgearbeitet. Dabei wird vor allem geklärt, wo die Kommission bisher ihre Schwerpunkte setzt und wo, gerade beim (Sonder-)Fall kollektiver Marktbeherrschung, die Probleme liegen. Ziel ist, sowohl das bisherige Verständnis der Fusionskontrollverordnung (FKVO) zu erörtern als auch zu klären, auf welchen ökonomischen Zielfunktionen die FKVO fußt. Auf der Grundlage der gewonnenen Ergebnisse hinterfragt die Autorin dann sowohl das Ob als auch das Wie der Fusionskontrolle anhand eventueller Unstimmigkeiten zwischen Ökonomie und Entscheidungspraxis. Es werden zum einen die Ziele der FKVO kritisch beleuchtet, und zum anderen wird geklärt, ob die Mittel zur Zielerreichung tauglich und ausreichend sind. Es wird versucht, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und festzustellen, ob die aktuellen Reformbestrebungen ihren selbstgesteckten Zielen genügen. Die Arbeit schließt mit einem Gesamtfazit zu den Kritikpunkten an der europäischen Fusionskontrolle und den sich daraus notwendig ergebenden wettbewerbspolitischen Forderungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Ist eine europäische FuE-Politik zur Stärkung d...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ist eine europäische FuE-Politik zur Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit notwendig? ab 8.99 € als Taschenbuch: 3. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot