Angebote zu "Konvergenz" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Entwicklungstendenzen westeuropäischer Wohlfahr...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Auf die zunehmenden sozioökonomischen und demographischen Veränderungen und die daraus resultierenden Finanzierungsprobleme der Alterssicherungssysteme haben viele europäische Wohlfahrtsstaaten in den letzten zwei Jahrzehnten mit einschneidenden sozialpolitischen Reformen reagiert. Welche Implikationen beinhalten diese Umstrukturierungsmaß nahmen in Bezug auf die Richtung der wohlfahrtsstaatlichen Entwicklung? Lässt sich eine Annäherung der verschiedenen europäischen Alterssicherungssysteme an ein Modell beobachten oder vollzieht sich der Wandel pfadabhängig? Die Autorin Mareike Gronwald geht zunächst auf die Gründe ein, die seit den 1990er Jahren zur Restrukturierung von Wohlfahrtsstaaten und besonders der Rentensysteme geführt haben und gibt einen Überblick über die in der Wissenschaft geführte Diskussion über Konvergenz und Divergenz wohlfahrtsstaatlichen Wandels. Vor dem Hintergrund einschlägiger Theorien von Esping-Andersen, Hall und Ebbinghaus analysiert sie anschließend die Rentenreformprozesse der 1990er Jahre in Schweden, Großbritannien und Deutschland. Das Buch richtet sich an Sozialwissenschaftler sowie Interessierte aus Politik und Wirtschaft.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Aktuelle Probleme der europäischen Integration
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wohin steuert die europäische Integration? Die EU ist einerseits eine Erfolgsgeschichte, sie generiert aber andererseits wachsende Probleme vor allem institutioneller Provenienz. Der vorliegende Band dokumentiert die Hauptreferate, die anlässlich der traditionellen Deutsch-Ungarischen Gespräche (20./21.05.2010) in der Andrássy Universität Budapest gehalten worden sind und spezielle Sichten aus deutscher und ungarischer Perspektive aufzeigen. An diesen Gesprächen nehmen regelmäßig Vertreter von Wissenschaft, Politik und Wirtschaft teil. Die Referate der Gespräche 2010 lassen sich in drei Hauptkriterien unterteilen: Währungsunion und Rettungsschirme, Kohäsion, Konvergenz und Integration sowie EU, Weltwirtschaft und Euro.Mit Beiträgen von: Martina Eckardt und Werner Ebert, Balázs Ferkelt, Attila Gáspár und Andrea Gyulai-Schmidt, Georg Koopmann und Lars Vogel, Katalin Nagy, Wolf Schäfer, Martin Seidel, Tamás Szemlér

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Das "Kunstwerk der Zukunft" und die Antike
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Konzeption des "Kunstwerks der Zukunft" revolutionierte RichardWagner um die Mitte des 19. Jahrhunderts das europäische Musiktheater.Seine Ideen schlugen sich nicht nur in den späteren Bühnenwerken vom"Rheingold" bis zum "Parsifal" nieder, sondern haben auch nachfolgende Komponistenbeeinflusst und sogar Spuren bis in die Filmmusik hinterlassen.Herkunft und Kontexte des Konzepts, das zunächst in einer Reihe politisch-ästhetischerSchriften - darunter Wagners Hauptwerk "Oper und Drama"(1850/51) - Konturen gewann, werden seit längerem diskutiert. Zu denwesentlichen Inspirationsquellen zählten sehr eigentümliche Vorstellungenvom Zusammenhang von Kunst und Politik in der griechischen Antike. Inden Beiträgen dieses Bandes, entstanden in den Jahren 1998-2018, wirddiesen Zusammenhängen nachgegangen. Es wird aufgezeigt, in welcher WeiseWagner die athenische Demokratie und ihre Kontexte (miss-)verstanden hatund wie seine Vorstellungen vom griechischen Drama als Manifestation eineridealen Konvergenz von Kunst und Politik sein literarisches und musikdramatischesSchaffen beeinflusst haben. Mehrere Studien, die die Kontexte seinerKonzeption im 19. Jahrhundert beleuchten und ihren Konsequenzen bis indas 20. Jahrhundert nachgehen, runden den Band ab.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Das Verwaltungsrecht unter europäischem Einfluß
84,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Verwaltungsrecht löst sich im europäischen Integrationsprozeß in zunehmendem Maße aus seiner nationalen Umgrenzung. Während sich zunächst das Verwaltungsrecht der Europäischen Gemeinschaft auf der Basis gemeinsamer Rechtsüberzeugungen der Mitgliedstaaten herausgebildet hat, unterliegen nun auch die nationalen Verwaltungsrechte einem deutlich spürbaren europäischen Einfluß.Der Sammelband analysiert die Erscheinungsformen, in denen das europäische Recht auf die mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen einwirkt. Er gibt auf die Frage eine Antwort, inwieweit sich heute in Europa eine Konvergenz der nationalen Verwaltungsrechtssysteme feststellen läßt und welchen Entwicklungsstand die Herausbildung eines "ius commune Europaeum" auf dem Gebiete des Verwaltungsrechts aufweist. Darüber hinaus nimmt das Buch zu dem verwaltungspraktischen Problem Stellung, ob sich im Interesse der Rechtseinheit und zur Herstellung gleicher Wettbewerbsbedingungen auf dem Binnenmarkt eine Kodifizierung der Grundsätze für den indirekten Vollzug des Gemeinschaftsrechts durch die Behörden der Mitgliedstaaten empfiehlt.Ein Buch für Wissenschaft, Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Justiz sowie die anwaltliche Praxis.Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Entwicklungstendenzen westeuropäischer Wohlfahr...
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Auf die zunehmenden sozioökonomischen und demographischen Veränderungen und die daraus resultierenden Finanzierungsprobleme der Alterssicherungssysteme haben viele europäische Wohlfahrtsstaaten in den letzten zwei Jahrzehnten mit einschneidenden sozialpolitischen Reformen reagiert. Welche Implikationen beinhalten diese Umstrukturierungsmaß nahmen in Bezug auf die Richtung der wohlfahrtsstaatlichen Entwicklung? Lässt sich eine Annäherung der verschiedenen europäischen Alterssicherungssysteme an ein Modell beobachten oder vollzieht sich der Wandel pfadabhängig? Die Autorin Mareike Gronwald geht zunächst auf die Gründe ein, die seit den 1990er Jahren zur Restrukturierung von Wohlfahrtsstaaten und besonders der Rentensysteme geführt haben und gibt einen Überblick über die in der Wissenschaft geführte Diskussion über Konvergenz und Divergenz wohlfahrtsstaatlichen Wandels. Vor dem Hintergrund einschlägiger Theorien von Esping-Andersen, Hall und Ebbinghaus analysiert sie anschließend die Rentenreformprozesse der 1990er Jahre in Schweden, Großbritannien und Deutschland. Das Buch richtet sich an Sozialwissenschaftler sowie Interessierte aus Politik und Wirtschaft.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Das "Kunstwerk der Zukunft" und die Antike
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Konzeption des "Kunstwerks der Zukunft" revolutionierte RichardWagner um die Mitte des 19. Jahrhunderts das europäische Musiktheater.Seine Ideen schlugen sich nicht nur in den späteren Bühnenwerken vom"Rheingold" bis zum "Parsifal" nieder, sondern haben auch nachfolgende Komponistenbeeinflusst und sogar Spuren bis in die Filmmusik hinterlassen.Herkunft und Kontexte des Konzepts, das zunächst in einer Reihe politisch-ästhetischerSchriften - darunter Wagners Hauptwerk "Oper und Drama"(1850/51) - Konturen gewann, werden seit längerem diskutiert. Zu denwesentlichen Inspirationsquellen zählten sehr eigentümliche Vorstellungenvom Zusammenhang von Kunst und Politik in der griechischen Antike. Inden Beiträgen dieses Bandes, entstanden in den Jahren 1998-2018, wirddiesen Zusammenhängen nachgegangen. Es wird aufgezeigt, in welcher WeiseWagner die athenische Demokratie und ihre Kontexte (miss-)verstanden hatund wie seine Vorstellungen vom griechischen Drama als Manifestation eineridealen Konvergenz von Kunst und Politik sein literarisches und musikdramatischesSchaffen beeinflusst haben. Mehrere Studien, die die Kontexte seinerKonzeption im 19. Jahrhundert beleuchten und ihren Konsequenzen bis indas 20. Jahrhundert nachgehen, runden den Band ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Das Verwaltungsrecht unter europäischem Einfluß
84,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Verwaltungsrecht löst sich im europäischen Integrationsprozeß in zunehmendem Maße aus seiner nationalen Umgrenzung. Während sich zunächst das Verwaltungsrecht der Europäischen Gemeinschaft auf der Basis gemeinsamer Rechtsüberzeugungen der Mitgliedstaaten herausgebildet hat, unterliegen nun auch die nationalen Verwaltungsrechte einem deutlich spürbaren europäischen Einfluß.Der Sammelband analysiert die Erscheinungsformen, in denen das europäische Recht auf die mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen einwirkt. Er gibt auf die Frage eine Antwort, inwieweit sich heute in Europa eine Konvergenz der nationalen Verwaltungsrechtssysteme feststellen läßt und welchen Entwicklungsstand die Herausbildung eines "ius commune Europaeum" auf dem Gebiete des Verwaltungsrechts aufweist. Darüber hinaus nimmt das Buch zu dem verwaltungspraktischen Problem Stellung, ob sich im Interesse der Rechtseinheit und zur Herstellung gleicher Wettbewerbsbedingungen auf dem Binnenmarkt eine Kodifizierung der Grundsätze für den indirekten Vollzug des Gemeinschaftsrechts durch die Behörden der Mitgliedstaaten empfiehlt.Ein Buch für Wissenschaft, Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Justiz sowie die anwaltliche Praxis.Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Erfahrung der Moderne
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Roman Sandgruber gehört zu den profiliertesten und produktivsten Wirtschafts- und Sozialhistorikern im deutschsprachigen Raum. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Agrargeschichte, die Geschichte der Industrialisierung, die Geschichte von Konsum und Alltag und die Wirtschaft im Nationalsozialismus.Die Festschrift zu seinem 60. Geburtstag umfaßt Beiträge zur spätmittelalterlichen Wirtschaft, zu Bergbau, Industrie und Technik vor 1850, zur regionalen Diversität und Konvergenz im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, zu Wirtschaft und Politik in den Diktaturen des 20. Jahrhunderts, zur Wirtschaft nach 1945, zu Konsum und Alltagskultur und zur Geschichte als Wissenschaft.Aus dem InhaltSpätmittelalterliche WirtschaftMarkus Cerman: Ansätze und Bedeutung von Bodenmärkten für untertäniges Land im spätmittelalterlichen östlichen MitteleuropaBergbau, Industrie und Technik vor 1850Renate Pieper: Technologie- und Kulturaustausch im atlantischen Raum (16.-19. Jahrhundert)Michael Mitterauer: Standortfaktor Wasserkraft: Zwei europäische Eisenregionen im VergleichErich Landsteiner: Die Krise der Innerberger Eisenproduktion an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Versuch einer Neuinterpretation im Anschluß an Roman SandgruberHubert Weitensfelder: Erzeugen ohne Ende: Übergänge von der diskontinuierlichen zur kontinuierlichen Produktionsweise in der IndustrialisierungHerbert Matis: "Eine Baumwollen-Spinnerey auf Englische Art mit Maschinen...": Zur Gründungsgeschichte der Pottendorfer GarnmanufakturgesellschaftWerner Drobesch: Das Ende des "entrepreneurs" - Industriewirtschaft und Unternehmertum in Innerösterreich während des VormärzDiversität und Konvergenz: Österreich um 1900John Komlos: Wirtschaftswachstum, biologischer Lebensstandard und regionale Konvergenz in der Habsburger Monarchie, 1850-1910: Eine anthropometrische UntersuchungMichael John: Ethnische und kulturelle Diversität in Österreich 1880-1925: Skizzen und Aspekte einer EntwicklungKrise, Diktatur, KriegHelmut Rumpler: Lehrer in Not! Soziale Deklassierung und politischer Radikalismus in der Kärntner Lehrerschaft um 1900Ernst Hanisch: Industrie und Politik 1927-1934: Dr. Anton Apold, Generaldirektor der Alpine-Montan-GesellschaftFelix Butschek: Deutsche Okkupation und die österreichische WirtschaftErnst Langthaler: "Entschuldung" und "Aufbau" der österreichischen Landwirtschaft: alte Antworten, neue FragenBrigitte Bailer-Galanda: "Schauen Sie, das Ungeordnete ist natürlich schlimmer wie das Geordnete": Skizze zu Walther Kastner, Jurist und Staatsbediensteter für Diktatur und DemokratieStefan Karner: Zu den sowjetischen Demontagen in Österreich 1945/46: Ein erster Aufriß auf QuellenbasisWirtschaft und Politik nach 1945Michael Pammer: Die Kunstmühle Alois Dorn's Wtw., St. DionysenDieter Stiefel: Die Verstaatlichte Industrie Österreichs als wirtschaftspolitisches ExperimentAndreas Resch: Strukturbrüche im österreichischen Außenhandel während der frühen 1970er JahreDieter A. Binder: Die Heimatmacher: Das restaurative Klima der Steiermark 1955Alice Teichova / Mikulas Teich: Gedanken über den "Prager Frühling" 1968Konsum und AlltagskulturEva Blimlinger: Wenn es um die Wurst geht ...Reinhold Reith: "Hurrah die Butter ist alle!" "Fettlücke" und "Eiweißlücke" im Dritten ReichHans Jürgen Teuteberg: Vom Bergbauern zum Hotelbesitzer - Anfänge des Tourismus und die Folgen: Das Beispiel TirolHerta Neiß: Landschaften für Leidenschaften: Vom Landesverband für Fremdenverkehr zu Oberösterreich TourismusBernd Kreuzer: 1 Fahrrad = 0,25 PKW-Einheiten: Das Fahrrad im Stadtverkehr zwische

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot
Erfahrung der Moderne
76,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Roman Sandgruber gehört zu den profiliertesten und produktivsten Wirtschafts- und Sozialhistorikern im deutschsprachigen Raum. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Agrargeschichte, die Geschichte der Industrialisierung, die Geschichte von Konsum und Alltag und die Wirtschaft im Nationalsozialismus.Die Festschrift zu seinem 60. Geburtstag umfaßt Beiträge zur spätmittelalterlichen Wirtschaft, zu Bergbau, Industrie und Technik vor 1850, zur regionalen Diversität und Konvergenz im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, zu Wirtschaft und Politik in den Diktaturen des 20. Jahrhunderts, zur Wirtschaft nach 1945, zu Konsum und Alltagskultur und zur Geschichte als Wissenschaft.Aus dem InhaltSpätmittelalterliche WirtschaftMarkus Cerman: Ansätze und Bedeutung von Bodenmärkten für untertäniges Land im spätmittelalterlichen östlichen MitteleuropaBergbau, Industrie und Technik vor 1850Renate Pieper: Technologie- und Kulturaustausch im atlantischen Raum (16.-19. Jahrhundert)Michael Mitterauer: Standortfaktor Wasserkraft: Zwei europäische Eisenregionen im VergleichErich Landsteiner: Die Krise der Innerberger Eisenproduktion an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Versuch einer Neuinterpretation im Anschluß an Roman SandgruberHubert Weitensfelder: Erzeugen ohne Ende: Übergänge von der diskontinuierlichen zur kontinuierlichen Produktionsweise in der IndustrialisierungHerbert Matis: "Eine Baumwollen-Spinnerey auf Englische Art mit Maschinen...": Zur Gründungsgeschichte der Pottendorfer GarnmanufakturgesellschaftWerner Drobesch: Das Ende des "entrepreneurs" - Industriewirtschaft und Unternehmertum in Innerösterreich während des VormärzDiversität und Konvergenz: Österreich um 1900John Komlos: Wirtschaftswachstum, biologischer Lebensstandard und regionale Konvergenz in der Habsburger Monarchie, 1850-1910: Eine anthropometrische UntersuchungMichael John: Ethnische und kulturelle Diversität in Österreich 1880-1925: Skizzen und Aspekte einer EntwicklungKrise, Diktatur, KriegHelmut Rumpler: Lehrer in Not! Soziale Deklassierung und politischer Radikalismus in der Kärntner Lehrerschaft um 1900Ernst Hanisch: Industrie und Politik 1927-1934: Dr. Anton Apold, Generaldirektor der Alpine-Montan-GesellschaftFelix Butschek: Deutsche Okkupation und die österreichische WirtschaftErnst Langthaler: "Entschuldung" und "Aufbau" der österreichischen Landwirtschaft: alte Antworten, neue FragenBrigitte Bailer-Galanda: "Schauen Sie, das Ungeordnete ist natürlich schlimmer wie das Geordnete": Skizze zu Walther Kastner, Jurist und Staatsbediensteter für Diktatur und DemokratieStefan Karner: Zu den sowjetischen Demontagen in Österreich 1945/46: Ein erster Aufriß auf QuellenbasisWirtschaft und Politik nach 1945Michael Pammer: Die Kunstmühle Alois Dorn's Wtw., St. DionysenDieter Stiefel: Die Verstaatlichte Industrie Österreichs als wirtschaftspolitisches ExperimentAndreas Resch: Strukturbrüche im österreichischen Außenhandel während der frühen 1970er JahreDieter A. Binder: Die Heimatmacher: Das restaurative Klima der Steiermark 1955Alice Teichova / Mikulas Teich: Gedanken über den "Prager Frühling" 1968Konsum und AlltagskulturEva Blimlinger: Wenn es um die Wurst geht ...Reinhold Reith: "Hurrah die Butter ist alle!" "Fettlücke" und "Eiweißlücke" im Dritten ReichHans Jürgen Teuteberg: Vom Bergbauern zum Hotelbesitzer - Anfänge des Tourismus und die Folgen: Das Beispiel TirolHerta Neiß: Landschaften für Leidenschaften: Vom Landesverband für Fremdenverkehr zu Oberösterreich TourismusBernd Kreuzer: 1 Fahrrad = 0,25 PKW-Einheiten: Das Fahrrad im Stadtverkehr zwische

Anbieter: Dodax AT
Stand: 25.01.2020
Zum Angebot