Angebote zu "Jürgen" (153 Treffer)

Kategorien

Shops

Arbeitsbeziehungen im Prozess der Globalisierun...
86,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung, Europäische Integration und Euro-Krise schaffen Rahmenbedingungen und Herausforderungen, die neue Antworten im Bereich der Arbeitsbeziehungen, der Erwerbsregulierung und der gewerkschaftlichen Politik erfordern. Die Beiträge des Bandes widmen sich unter theoretischen, empirischen und international vergleichenden Vorzeichen folgenden Themenfeldern:Arbeitsbeziehungen und Gewerkschaften im Globalisierungsprozess,nationalen und transnationalen Perspektiven der gewerkschaftlichen und betrieblichen Vertretung von Arbeitnehmerinteressen,der Europäisierung konzernbezogener Arbeitsbeziehungen,komparativen Perspektiven der Arbeitsbeziehungen in Europa undökonomischen und sozialen Herausforderungen der Krise in der Eurozone.Mit Beiträgen von:Hans-Jürgen Bieling, Pete Burgess, Klaus Busch, Michael Fichter, Monika Gonser, Rebecca Gumbrell-McCormick/Richard Hyman, Björn Hacker, Thomas Haipeter/Markus Hertwig, Arne Heise, Markus Helfen, Otto Jacobi, Berndt Keller, Heribert Kohl, Stefan Lücking/Michael Whittall, Hans-Jürgen Lüsebrink/Luitpold Rampeltshammer, Guglielmo Meardi, Doris Meißner, Bernhard Nagel, Ludger Pries und Christoph Scherrer

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Zur Verfassung Europas
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die anhaltende Euro-Krise sowie die halbherzigen, oft populistischen Reaktionen der Politik lassen ein Scheitern des europäischen Projekts derzeit als reale Möglichkeit erscheinen. In seinem Essay verteidigt Jürgen Habermas Europa gegen die sich ausbreitende Skepsis, der er ein neues überzeugendes Narrativ für die Geschichte und vor allem die Zukunft der Europäischen Union entgegensetzt. Denkblockaden in Bezug auf die Transnationalisierung der Demokratie räumt er aus dem Weg, indem er den Einigungsprozess in den langfristigen Zusammenhang der Verrechtlichung und Zivilisierung staatlicher Gewalt einordnet. An die Politik richtet Jürgen Habermas schließlich den Appell, das bisher hinter verschlossenen Türen betriebene europäische Projekt endlich auf den hemdsärmeligen Modus eines lärmend argumentierenden Meinungskampfes in der breiten Öffentlichkeit umzupolen. Neben diesem Essay zur Verfassung Europas enthält dieser Band den Aufsatz "Das Konzept der Menschenwürde und die realistische Utopie der Menschenrechte" aus dem Jahr 2010 sowie drei Interventionen, die Jürgen Habermas seit dem Ausbruch der Finanzkrise veröffentlicht hat. "Angesichts eines politisch ungesteuerten Komplexitätswachstums der Weltgesellschaft, das den Handlungsspielraum der Nationalstaaten systemisch immer weiter einschränkt, ergibt sich die Forderung, die politischen Handlungsfähigkeiten über nationale Grenzen hinaus zu erweitern, aus dem normativen Sinn der Demokratie selbst." Jürgen Habermas

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Welches Europa wollen wir?
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Spätestens seit der Finanzkrise 2007/08 befindet sich die Europäische Union auch in einer Krise der Solidarität - Austeritätspolitik, Brexit sowie die Schließung der EU-Außengrenzen sind dafür deutliche Symptome. Was sind die Herausforderungen europäischer Politik, wie könnte ein zukünftiges europäisches Gemeinwesen aussehen?Diese Fragen wurden auf den 19. Hannah-Arendt-Tagen in Hannover kontrovers diskutiert. Die dort vorgetragenen Problemanalysen und Lösungsvorschläge erscheinen nun gesammelt im vorliegenden Band. Die Beiträge von Marianne Kneuer, Hans-Jürgen Urban, Friedhelm Hengsbach, Ulrike Guérot u.a. orientieren sich dabei an Hannah Arendts 'Denken ohne Geländer' und beinhalten auch utopische Ideen, zum Beispiel zu einer europäischen Republik jenseits von Nationalstaaten.Im Anschluss an Arendts Buch Über die Revolution und an ihre Überlegungen zur Vita activa, in deren Zentrum die Bestimmung von Politik als gemeinschaftliches Handeln in Freiheit steht, formulieren die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes Konzepte für eine Politik echten Miteinanders. Statt als Wirtschafts- und Währungsunion, so die Hoffnung, ist Europa so zu gestalten, dass es den Namen Solidargemeinschaft tatsächlich verdient: ein solidarisches europäisches Gemeinwesen, das sich nicht als 'Vereinte Staaten von Europa', sondern als eine europäische Republik versteht.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Welches Europa wollen wir?
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Spätestens seit der Finanzkrise 2007/08 befindet sich die Europäische Union auch in einer Krise der Solidarität - Austeritätspolitik, Brexit sowie die Schließung der EU-Außengrenzen sind dafür deutliche Symptome. Was sind die Herausforderungen europäischer Politik, wie könnte ein zukünftiges europäisches Gemeinwesen aussehen?Diese Fragen wurden auf den 19. Hannah-Arendt-Tagen in Hannover kontrovers diskutiert. Die dort vorgetragenen Problemanalysen und Lösungsvorschläge erscheinen nun gesammelt im vorliegenden Band. Die Beiträge von Marianne Kneuer, Hans-Jürgen Urban, Friedhelm Hengsbach, Ulrike Guérot u.a. orientieren sich dabei an Hannah Arendts 'Denken ohne Geländer' und beinhalten auch utopische Ideen, zum Beispiel zu einer europäischen Republik jenseits von Nationalstaaten.Im Anschluss an Arendts Buch Über die Revolution und an ihre Überlegungen zur Vita activa, in deren Zentrum die Bestimmung von Politik als gemeinschaftliches Handeln in Freiheit steht, formulieren die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes Konzepte für eine Politik echten Miteinanders. Statt als Wirtschafts- und Währungsunion, so die Hoffnung, ist Europa so zu gestalten, dass es den Namen Solidargemeinschaft tatsächlich verdient: ein solidarisches europäisches Gemeinwesen, das sich nicht als 'Vereinte Staaten von Europa', sondern als eine europäische Republik versteht.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Wegbegleiter der europäischen Integration
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 60 Jahren wird im Institut für Europäische Politik (IEP) Europa gedacht - dies ist die Bilanz internationaler Forschung und Kommunikation für Politik und Zivilgesellschaft, mit Beiträgen aus allen Epochen und Arbeitsbereichen, von 23 Autoren und Autorinnen, die das IEP mitgestaltet und begleitet haben.Hervorgegangen aus den euro-föderalistischen Bewegungen der Nachkriegszeit hat sich das IEP als Thinktank in Deutschland durch interdisziplinäre Wissenschaft und Forschung, durch Publikationen und Veranstaltungen, durch Schulungs- und Lehrprogramme in der deutschen Europapolitik einen Namen gemacht als Vordenker, Ratgeber und Agenda-Setter.Die in diesem Band präsentierten Entwicklungen und Forschungsfelder reichen von den Optionen, die sich zu Zeiten der Römischen Verträge boten, bis zur Zentralasienpolitik der Europäischen Union heute, über die Einbindung Mitteleuropas in die europäische Integration nach der Wende von 1989 bis zu Fragen der Demokratisierung des EU-Systems. Mit Beiträgen vonDr. Katrin Böttger, Dr. Gianni Bonvicini, Dr. Wolf-Ruthart Born, Elmar Brok, Dr. Vladimír Handl, Dr. Gunilla Herolf, Dr. Werner Hoyer, Prof. Dr. Rudolf Hrbek, Prof. Dr. Mathias Jopp, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Beate Kohler, Prof. Dr. Michael Kreile, Dr. Barbara Lippert, Prof. Dr. Dr. h.c. Wilfried Loth, Prof. Dr. Hartmut Marhold, Prof. Dr. Jürgen Mittag, Prof. Dr. Dr. iur. habil. Dr. h.c. mult. Peter-Christian Müller-Graff, Ph.D. h.c., MAE, Dr. Elfriede Regelsberger, Axel Schäfer, Dr. Otto Schmuck, Dr. Franz Schoser, Dr. Funda Tekin, Dr. Jürgen Trumpf, Prof. Dr. Wolfgang Wessels

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Arbeitsbeziehungen im Prozess der Globalisierun...
84,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Globalisierung, Europäische Integration und Euro-Krise schaffen Rahmenbedingungen und Herausforderungen, die neue Antworten im Bereich der Arbeitsbeziehungen, der Erwerbsregulierung und der gewerkschaftlichen Politik erfordern. Die Beiträge des Bandes widmen sich unter theoretischen, empirischen und international vergleichenden Vorzeichen folgenden Themenfeldern:Arbeitsbeziehungen und Gewerkschaften im Globalisierungsprozess,nationalen und transnationalen Perspektiven der gewerkschaftlichen und betrieblichen Vertretung von Arbeitnehmerinteressen,der Europäisierung konzernbezogener Arbeitsbeziehungen,komparativen Perspektiven der Arbeitsbeziehungen in Europa undökonomischen und sozialen Herausforderungen der Krise in der Eurozone.Mit Beiträgen von:Hans-Jürgen Bieling, Pete Burgess, Klaus Busch, Michael Fichter, Monika Gonser, Rebecca Gumbrell-McCormick/Richard Hyman, Björn Hacker, Thomas Haipeter/Markus Hertwig, Arne Heise, Markus Helfen, Otto Jacobi, Berndt Keller, Heribert Kohl, Stefan Lücking/Michael Whittall, Hans-Jürgen Lüsebrink/Luitpold Rampeltshammer, Guglielmo Meardi, Doris Meißner, Bernhard Nagel, Ludger Pries und Christoph Scherrer

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Wegbegleiter der europäischen Integration
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 60 Jahren wird im Institut für Europäische Politik (IEP) Europa gedacht - dies ist die Bilanz internationaler Forschung und Kommunikation für Politik und Zivilgesellschaft, mit Beiträgen aus allen Epochen und Arbeitsbereichen, von 23 Autoren und Autorinnen, die das IEP mitgestaltet und begleitet haben.Hervorgegangen aus den euro-föderalistischen Bewegungen der Nachkriegszeit hat sich das IEP als Thinktank in Deutschland durch interdisziplinäre Wissenschaft und Forschung, durch Publikationen und Veranstaltungen, durch Schulungs- und Lehrprogramme in der deutschen Europapolitik einen Namen gemacht als Vordenker, Ratgeber und Agenda-Setter.Die in diesem Band präsentierten Entwicklungen und Forschungsfelder reichen von den Optionen, die sich zu Zeiten der Römischen Verträge boten, bis zur Zentralasienpolitik der Europäischen Union heute, über die Einbindung Mitteleuropas in die europäische Integration nach der Wende von 1989 bis zu Fragen der Demokratisierung des EU-Systems. Mit Beiträgen vonDr. Katrin Böttger, Dr. Gianni Bonvicini, Dr. Wolf-Ruthart Born, Elmar Brok, Dr. Vladimír Handl, Dr. Gunilla Herolf, Dr. Werner Hoyer, Prof. Dr. Rudolf Hrbek, Prof. Dr. Mathias Jopp, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Beate Kohler, Prof. Dr. Michael Kreile, Dr. Barbara Lippert, Prof. Dr. Dr. h.c. Wilfried Loth, Prof. Dr. Hartmut Marhold, Prof. Dr. Jürgen Mittag, Prof. Dr. Dr. iur. habil. Dr. h.c. mult. Peter-Christian Müller-Graff, Ph.D. h.c., MAE, Dr. Elfriede Regelsberger, Axel Schäfer, Dr. Otto Schmuck, Dr. Franz Schoser, Dr. Funda Tekin, Dr. Jürgen Trumpf, Prof. Dr. Wolfgang Wessels

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Jahrbuch der Europäischen Integration 2012
55,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch der Europäischen Integration des Instituts für Europäische Politik (Berlin) dokumentiert und bilanziert seit 1980 zeitnah und detailliert den europäischen Integrationsprozess. Entstanden ist in 32 Jahren eine einzigartige Dokumentation der europäischen Zeitgeschichte. Das "Jahrbuch der Europäischen Integration 2012" führt diese Tradition fort. In über 90 Beiträgen zeichnen die Autorinnen und Autoren in ihren jeweiligen Forschungsschwerpunkten die europapolitischen Ereignisse des Berichtszeitraums 2011/2012 nach und informieren über die Arbeit der europäischen Institutionen, die Entwicklung der einzelnen Politikbereiche der EU, Europas Rolle in der Welt und die Europapolitik in den Mitgliedstaaten und Kandidatenländern.Themenschwerpunkte des Jahrbuchs 2012 bilden die mit der Wirtschafts- und Finanzkrise aufgeworfenen Fragen und das Ringen um europäische Antworten.Mit Beiträgen von:Franz-Lothar Altmann, Heinz-Jürgen Axt, Esther Barbé, Florian Baumann, Peter Becker, Werner Becker, Matthias Belafi, Stephan Bierling, Barbara Böttcher, Gesa-Stefanie Brincker, Birgit Bujard, Matthias Chardon, Johanna Deimel, Udo Diedrichs, Knut Diekmann, Roland Döhrn, Katharina Eckert, Tobias Etzold, Severin Fischer, Ole Funke, Heiko Fürst, Anneli Ute Gabanyi, Armando García Schmidt, Cyril Gläser, Daniel Göler, Martin Große Hüttmann, Christoph Gusy, Claudia Hefftler, Detlef Henning, Njeri Jensen, Markus Johansson, Alexandra Jonas, Andres Kasekamp, Iris Kempe, Nadia Klein, Henning Klodt, Kaisa Korhonen, Wim Kösters, Armin Kummer, Sinisa Kusic, Kai-Olaf Lang, Kristina Larischová, Marij Leenders, Barbara Lippert, Christian Lippert, Paul Luif, Siegfried Magiera, Herbert Maier, Remi Maier-Rigaud, Roman Maruhn, Andreas Maurer, Laia Mestres, Jürgen Mittag, Almut Möller, Sebastian Müller, Peter-Christian Müller-Graff, Daniel Naurin, Matthias Niedobitek, Nicolai von Ondarza, Marco Overhaus, Thomas Petersen, Nicholas Rees, Elfriede Regelsberger, Wulf Reiners, René Repasi, David Schäfer, Sebastian Schäffer, Joachim Schild, Siegmar Schmidt, Otto Schmuck, Frank Schulz-Nieswandt, Oliver Schwarz, Jan Seifert, Martin Selmayr, Günter Seufert, Otto W. Singer, Burkard Steppacher, Isabel Stirn, Isabelle Tannous, Kathleen Toepel, Gabriel N. Toggenburg, Florian Trauner, Jürgen Turek, Gaby Umbach, Günther Unser, Werner Weidenfeld, Wolfgang Wessels, Sabine Willenberg, Wichard Woyke, Wolfgang Zellner, Peter A. Zervakis

Anbieter: Dodax AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Lübeck Unter Jürgen Wullenwever
30,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.08.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lübeck Unter Jürgen Wullenwever, Titelzusatz: und Die Europäische Politik, Verlag: HardPress Publishing, Sprache: Deutsch, Schlagworte: HISTORY // General, Rubrik: Geschichte, Seiten: 610, Informationen: Paperback, Gewicht: 870 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot