Angebote zu "Europarecht" (305 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Europäische Gerichtshof
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,0, Hochschule Bremen, Veranstaltung: Europarecht, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die höchste Instanz der Rechtsprechung der Europäischen Gemeinschaft ist der 1952 gegründete und in Art. 220 - 245 EGV geregelte Europäische Gerichtshof (EuGH). 'Da die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) weitreichende direkte Befugnisse besass, die vor allem die Rechte von Unter-nehmen betrag, galt es eine Instanz zu schaffen, die Rechtsstreitigkeiten klären konnte.' Dadurch ist der EuGH seit dem 07.10.1958 für die EGKS, Europäische Wirtschaftsgemeinschaft und EURATOM zuständig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Europäische Union. Europarecht und Politik ...
2,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Europäische Union: Europarecht und Politik ...
2,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Europäische Union: Europarecht und Politik ...
3,10 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Die Europäische Union: Europarecht und Politik ...
12,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Internationaler Investitionsschutz und Europarecht
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Inkrafttreten des Lissabon-Vertrages betritt ein neuer, bedeutender Akteur das Politik- und Regelungsfeld für ausländische Direktinvestitionen. Mit der neuen Kompetenz auch zum Abschluss völkerrechtlicher Verträge auf dem Gebiet ausländischer Direktinvestitionen in Art. 207 AEUV erfährt die Europäische Union nicht nur eine signifikante Erweiterung ihrer Gemeinsamen Handelspolitik (»GHP«). Sie wird auch vor nicht zu unterschätzende Herausforderungen gestellt. Dieser aus dem Tübinger Workshop zum Internationalen Investitionsrecht und Europarecht hervorgegangene Tagungsband widmet sich den zahlreichen mit der Übertragung der ausschließlichen Kompetenz für ausländische Direktinvestitionen von den Mitgliedstaaten auf die EU einhergehenden Fragen, die gleichermaßen für das Internationale Investitionsrecht wie das Europarecht relevant sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Internationaler Investitionsschutz und Europarecht
103,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Inkrafttreten des Lissabon-Vertrages betritt ein neuer, bedeutender Akteur das Politik- und Regelungsfeld für ausländische Direktinvestitionen. Mit der neuen Kompetenz auch zum Abschluss völkerrechtlicher Verträge auf dem Gebiet ausländischer Direktinvestitionen in Art. 207 AEUV erfährt die Europäische Union nicht nur eine signifikante Erweiterung ihrer Gemeinsamen Handelspolitik (»GHP«). Sie wird auch vor nicht zu unterschätzende Herausforderungen gestellt. Dieser aus dem Tübinger Workshop zum Internationalen Investitionsrecht und Europarecht hervorgegangene Tagungsband widmet sich den zahlreichen mit der Übertragung der ausschliesslichen Kompetenz für ausländische Direktinvestitionen von den Mitgliedstaaten auf die EU einhergehenden Fragen, die gleichermassen für das Internationale Investitionsrecht wie das Europarecht relevant sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Umweltpolitik in der EU - Berücksichtigung des ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 11, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Veranstaltung: Recht & Politik, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit das Subsidiaritätsprinzip geeignet ist, um die umweltpolitischen Kompetenzen zwischen der Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten effizient zuzuordnen. Dabei ist zunächst zu bemerken, daß die Entwicklung der europäischen Integration grundsätzlich darauf ausgerichtet ist, eine handlungsfähige politische Einheit zur gemeinsamen Erfüllung von Aufgaben zu schaffen, die die Mitgliedstaaten allein nicht mehr bewältigen können. Deshalb gründeten sie die Europäische Union, in der vor allem der gemeinsame Umweltschutz von erheblicher Relevanz ist. Heute ist die Gemeinschaftspolitik ohne die Einbeziehung umweltpolitischer Belange überhaupt nicht mehr denkbar.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Umweltpolitik in der EU - Berücksichtigung des ...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 11, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Veranstaltung: Recht & Politik, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im folgenden soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit das Subsidiaritätsprinzip geeignet ist, um die umweltpolitischen Kompetenzen zwischen der Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten effizient zuzuordnen. Dabei ist zunächst zu bemerken, dass die Entwicklung der europäischen Integration grundsätzlich darauf ausgerichtet ist, eine handlungsfähige politische Einheit zur gemeinsamen Erfüllung von Aufgaben zu schaffen, die die Mitgliedstaaten allein nicht mehr bewältigen können. Deshalb gründeten sie die Europäische Union, in der vor allem der gemeinsame Umweltschutz von erheblicher Relevanz ist. Heute ist die Gemeinschaftspolitik ohne die Einbeziehung umweltpolitischer Belange überhaupt nicht mehr denkbar.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot