Angebote zu "Ausgabe" (182 Treffer)

Kategorien

Shops

Zu: Fritz W. Scharpf - Regieren in Europa
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Institut für Politikwissenschaft), 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieser Literaturbericht beschäftigt sich mit dem Buch 'Regieren in Europa: effektiv und demokratisch?' von Fritz W. Scharpf. Die hier verwendete Ausgabe ist 1999 beim Campus Verlag in Frankfurt am Main und New York erschienen. Prof. Dr. Fritz W. Scharpf, seit 1986 Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln ist im Februar 2003 emeritiert. Sein Schwerpunkt lag lange Zeit bei der Erforschung legitimer Politik innerhalb komplexer Systeme, insbesondere unter Berücksichtigung der europäischen Ebene.1 Das vorliegende Buch ist diesem Themenkreis zuzuordnen. Gegenstand der Analyse ist der europäische Integrationsprozess und dessen Folgen für die Nationalstaaten und die europäische Ebene. Als spezifisches Problem wählt Scharpf die wirtschaftliche Verflechtung unter den Bedingungen der Globalisierung. Diesen Ausschnitt betrachtet er unter zwei wesentlichen Fragestellungen. Zum einen fragt er nach der Legitimität der Politik die in diesem komplexen System stattfindet und zum anderen nach der Effektivität. Die europäische Integration schränkt die Handlungsmöglichkeiten der Nationalstaaten ein. Gleichzeitig führt aber die voranschreitende Globalisierung zu einem Wettbewerb unter den Nationalstaaten. Aus diesem Spannungsfeld ergeben sich Problemlösungsdefizite, die die demokratische Legitimität des komplexen europäischen Systems in Frage stellen. Fritz W. Scharpf sucht die Gründe für diese Probleme und versucht Lösungsansätze sowohl auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene zu finden. Dazu unterteilt er seine Analyse in fünf Kapitel. Der Literaturbericht folgt dieser Einteilung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der Peloponnesische Krieg
19,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die acht Bücher über den Peloponnesischen Krieg gelten als das bedeutendste Geschichtswerk der antiken Literatur. Sein Einfluss, zunächst auf die römischen Historiker, dann auf die gesamte europäische Geschichtsschreibung, war enorm. Mit unbestechlichem Blick erkennt Thukydides die Stärken und Schwächen der Verantwortlichen für diesen ganz Griechenland erschütternden Krieg und die zweifelhaften Mechanismen der Politik. Diese vollständige Ausgabe ersetzt die bisherige Auswahlausgabe.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der Peloponnesische Krieg
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die acht Bücher über den Peloponnesischen Krieg gelten als das bedeutendste Geschichtswerk der antiken Literatur. Sein Einfluss, zunächst auf die römischen Historiker, dann auf die gesamte europäische Geschichtsschreibung, war enorm. Mit unbestechlichem Blick erkennt Thukydides die Stärken und Schwächen der Verantwortlichen für diesen ganz Griechenland erschütternden Krieg und die zweifelhaften Mechanismen der Politik. Diese vollständige Ausgabe ersetzt die bisherige Auswahlausgabe.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der BREXIT und die Zukunft Europas
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ge.Wi.So. ist ein Format (Magazin) des freien Journalisten Roland Kreisel, das in unregelmäßigen Zeitabständen publiziert wird. Das Magazin beschäftigt sich mit Geopolitik, Wirtschaft und sozialen Angelegenheiten. Ge.Wi.So. ist vollkommen unabhängig, neutral und frei. Es gibt keinerlei Verbindungen zu Politik, Wirtschaft und Religion, weder ideell noch wirtschaftlich. Ge.Wi.So. bringt zu den Themen Geopolitik, Wirtschaft und soziale Angelegenheiten Artikel, Hintergrundberichte und Reportagen. Da die Ge.Wi.So. Magazine tief ins Detail gehen und damit über eine herkömmliche Nachrichtenberichterstattung hinausgehen, sind diese Magazine eine perfekte Ergänzung zur herkömmlichen Nachrichtenberichterstattung. Die aktuelle Ausgabe 'Der BREXIT und die Zukunft Europas' beschäftigt sich mit den Folgen des BREXIT. Wohin steuert Europa? Ist die Europäische Union am Ende angekommen oder besteht doch noch eine Chance, dass alles wieder gut wird und Europa mit einem blauen Auge aus der Krise hervorgeht? Welche Möglichkeiten gibt es für die Europäische Union?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Der BREXIT und die Zukunft Europas
3,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ge.Wi.So. ist ein Format (Magazin) des freien Journalisten Roland Kreisel, das in unregelmässigen Zeitabständen publiziert wird. Das Magazin beschäftigt sich mit Geopolitik, Wirtschaft und sozialen Angelegenheiten. Ge.Wi.So. ist vollkommen unabhängig, neutral und frei. Es gibt keinerlei Verbindungen zu Politik, Wirtschaft und Religion, weder ideell noch wirtschaftlich. Ge.Wi.So. bringt zu den Themen Geopolitik, Wirtschaft und soziale Angelegenheiten Artikel, Hintergrundberichte und Reportagen. Da die Ge.Wi.So. Magazine tief ins Detail gehen und damit über eine herkömmliche Nachrichtenberichterstattung hinausgehen, sind diese Magazine eine perfekte Ergänzung zur herkömmlichen Nachrichtenberichterstattung. Die aktuelle Ausgabe 'Der BREXIT und die Zukunft Europas' beschäftigt sich mit den Folgen des BREXIT. Wohin steuert Europa? Ist die Europäische Union am Ende angekommen oder besteht doch noch eine Chance, dass alles wieder gut wird und Europa mit einem blauen Auge aus der Krise hervorgeht? Welche Möglichkeiten gibt es für die Europäische Union?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2017
73,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Ausgabe des Jahrbuchs stellt wieder eine präzise und hochaktuelle Beschreibung des Verlaufs aller sechzehn Landeshaushalte und der Gemeindeebene im gerade abgeschlossenen Jahr 2016 bereit. Die Fachbeiträge behandeln im Schwerpunkt die kommunale Praxis sowie die europäische Entwicklung. Die historische Umbruchsituation durch die Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen macht sich in allen Beiträgen, oft durch eine tastende Suche nach festem Grund - bemerkbar. Das Jahrbuch für öffentliche Finanzen ist eine gemeinsame Anstrengung von Autorinnen und Autoren aus den interessierten Fachdisziplinen Finanz-, Politik- und Rechtswissenschaft sowie aus der Verwaltungspraxis vor allem der Landesfinanzverwaltungen. Mit seinem Schwerpunkt auf der Haushaltswirtschaft der Länder schließt es die Lücke zwischen dem Finanzbericht des Bundes und dem Gemeindefinanzbericht des Deutschen Städtetages durch eine unabhängige wissenschaftliche Publikation von hoher Aktualität.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2017
97,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Ausgabe des Jahrbuchs stellt wieder eine präzise und hochaktuelle Beschreibung des Verlaufs aller sechzehn Landeshaushalte und der Gemeindeebene im gerade abgeschlossenen Jahr 2016 bereit. Die Fachbeiträge behandeln im Schwerpunkt die kommunale Praxis sowie die europäische Entwicklung. Die historische Umbruchsituation durch die Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen macht sich in allen Beiträgen, oft durch eine tastende Suche nach festem Grund - bemerkbar. Das Jahrbuch für öffentliche Finanzen ist eine gemeinsame Anstrengung von Autorinnen und Autoren aus den interessierten Fachdisziplinen Finanz-, Politik- und Rechtswissenschaft sowie aus der Verwaltungspraxis vor allem der Landesfinanzverwaltungen. Mit seinem Schwerpunkt auf der Haushaltswirtschaft der Länder schliesst es die Lücke zwischen dem Finanzbericht des Bundes und dem Gemeindefinanzbericht des Deutschen Städtetages durch eine unabhängige wissenschaftliche Publikation von hoher Aktualität.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Jahrbuch des Föderalismus 2018
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die aktuelle Ausgabe des Jahrbuchs des Föderalismus beschäftigt sich mit Fragen zur Inneren Sicherheit als Gemeinschaftsaufgabe für Bund, Länder und Europäische Union. Konzipiert als breit angelegtes Kompendium, bietet das Werk den Leserinnen und Lesern einen umfassenden Überblick über verschiedene Aspekte föderaler und regionaler Struktur in Deutschland und Europa. Die 30 Beiträge sind von Wissenschaftlern und Politikern verfasst worden (u.a. von Ministerpräsident Armin Laschet (NRW) und dem Niedersächsischen Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius) und vermitteln wissenschaftliche Ansätze und praktische Notwendigkeiten politischer Entscheidungen. Zusätzlich enthält das Jahrbuch Beiträge zu regionalen und kommunalen Kooperationen in Europa, Länderberichte zu Deutschland, Äthiopien und Australien sowie zu den Visegrád-Staaten und der europäischen Integration. Auch die aktuellen Themen der Föderalismusforschung kommen nicht zu kurz. Das Jahrbuch richtet sich an Politik- und Rechtswissenschaftler sowie Akteure in der Verwaltung und der Politik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Jahrbuch des Föderalismus 2018
147,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die aktuelle Ausgabe des Jahrbuchs des Föderalismus beschäftigt sich mit Fragen zur Inneren Sicherheit als Gemeinschaftsaufgabe für Bund, Länder und Europäische Union. Konzipiert als breit angelegtes Kompendium, bietet das Werk den Leserinnen und Lesern einen umfassenden Überblick über verschiedene Aspekte föderaler und regionaler Struktur in Deutschland und Europa. Die 30 Beiträge sind von Wissenschaftlern und Politikern verfasst worden (u.a. von Ministerpräsident Armin Laschet (NRW) und dem Niedersächsischen Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius) und vermitteln wissenschaftliche Ansätze und praktische Notwendigkeiten politischer Entscheidungen. Zusätzlich enthält das Jahrbuch Beiträge zu regionalen und kommunalen Kooperationen in Europa, Länderberichte zu Deutschland, Äthiopien und Australien sowie zu den Visegrád-Staaten und der europäischen Integration. Auch die aktuellen Themen der Föderalismusforschung kommen nicht zu kurz. Das Jahrbuch richtet sich an Politik- und Rechtswissenschaftler sowie Akteure in der Verwaltung und der Politik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot