Angebote zu "Arena" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Das Unabhängigkeitsstreben Schottlands im Konte...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Deutsche und Europäische Politik European Politics, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Should Scotland be an independent country?' - diese Frage wird im Herbst diesen Jahres rund 5.713.000 Schotten gestellt. Das schottische Volk soll dann entscheiden, ob Schottland ein unabhängiger Staat werden soll. Als die separatistische Scottish National Party die Labour-Partei als stärkste Partei ablöste, begann sie, die Diskussion um ein unabhängiges Schottland verschärfter zu führen. Zugleich hat die verfassungspolitische Debatte eine neue Dimension gewonnen: die Einbettung Schottlands in die Europäische Union. Während sich die Streitigkeiten bis vor einigen Jahren überwiegend aus innerstaatlichen Spannungen ergaben, rücken europäische Angelegenheiten momentan in den Mittelpunkt der verfassungspolitischen Debatte. Dabei wird die als zunehmend europakritisch betrachtete Haltung der britischen Regierung von der SNP als Legitimationsgrundlage für das schottische Streben nach Unabhängigkeit herangezogen. Wie wirkt sich die Europäisierung auf die Autonomie Schottlands aus und weshalb wird das Streben nach Unabhängigkeit mit der schottischen Rolle in der EU verknüpft? Es scheint zunächst widersprüchlich, dass eine separatistische SNP sich für eine gestärkte Rolle Schottlands in der Europäischen Union einsetzt und die EU-Vollmitgliedschaft eines unabhängigen Schottlands fordert. Ausgehend von der Annahme, dass die europäische Integration eine neue politische Arena geschaffen habe, konstatierten bereits einige Autoren, dass hiermit Implikationen für die Handlungsfähigkeit von Regionen verbunden seien und durchaus eine Stärkung der territorialen Ebene erfolgen könne. In diesem Zusammenhang sind Stolz (1998) und Swenden (2009) erwähnenswert. Seit der Veröffentlichung ihrer Werke haben sich die Rahmenbedingungen der schottischen Autonomie jedoch gewandelt. Zudem wird vernachlässigt, wie sich die Einbettung Schottlands in die EU auf schottische Unabhängigkeitsbestrebungen auswirkt. Um beurteilen zu können, inwieweit die europäische Einbettung Schottlands sich auf dessen Handlungsfähigkeit auswirkt, muss zunächst die schottische Integration in den britischen Zentralstaat betrachtet werden. In dem nachfolgenden Kapitel soll dann dargestellt werden, in welcher Weise Schottland in das europäische Institutionengefüge eingebettet ist. Dabei sollen die daraus resultierenden Implikationen für die schottische Autonomie aufgezeigt werden. Schließlich sollen die zuvor gewonnen Ergebnisse analysiert und im Hinblick auf die Fragestellung interpretiert werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Das Unabhängigkeitsstreben Schottlands im Konte...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Deutsche und Europäische Politik European Politics, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Should Scotland be an independent country?' - diese Frage wird im Herbst diesen Jahres rund 5.713.000 Schotten gestellt. Das schottische Volk soll dann entscheiden, ob Schottland ein unabhängiger Staat werden soll. Als die separatistische Scottish National Party die Labour-Partei als stärkste Partei ablöste, begann sie, die Diskussion um ein unabhängiges Schottland verschärfter zu führen. Zugleich hat die verfassungspolitische Debatte eine neue Dimension gewonnen: die Einbettung Schottlands in die Europäische Union. Während sich die Streitigkeiten bis vor einigen Jahren überwiegend aus innerstaatlichen Spannungen ergaben, rücken europäische Angelegenheiten momentan in den Mittelpunkt der verfassungspolitischen Debatte. Dabei wird die als zunehmend europakritisch betrachtete Haltung der britischen Regierung von der SNP als Legitimationsgrundlage für das schottische Streben nach Unabhängigkeit herangezogen. Wie wirkt sich die Europäisierung auf die Autonomie Schottlands aus und weshalb wird das Streben nach Unabhängigkeit mit der schottischen Rolle in der EU verknüpft? Es scheint zunächst widersprüchlich, dass eine separatistische SNP sich für eine gestärkte Rolle Schottlands in der Europäischen Union einsetzt und die EU-Vollmitgliedschaft eines unabhängigen Schottlands fordert. Ausgehend von der Annahme, dass die europäische Integration eine neue politische Arena geschaffen habe, konstatierten bereits einige Autoren, dass hiermit Implikationen für die Handlungsfähigkeit von Regionen verbunden seien und durchaus eine Stärkung der territorialen Ebene erfolgen könne. In diesem Zusammenhang sind Stolz (1998) und Swenden (2009) erwähnenswert. Seit der Veröffentlichung ihrer Werke haben sich die Rahmenbedingungen der schottischen Autonomie jedoch gewandelt. Zudem wird vernachlässigt, wie sich die Einbettung Schottlands in die EU auf schottische Unabhängigkeitsbestrebungen auswirkt. Um beurteilen zu können, inwieweit die europäische Einbettung Schottlands sich auf dessen Handlungsfähigkeit auswirkt, muss zunächst die schottische Integration in den britischen Zentralstaat betrachtet werden. In dem nachfolgenden Kapitel soll dann dargestellt werden, in welcher Weise Schottland in das europäische Institutionengefüge eingebettet ist. Dabei sollen die daraus resultierenden Implikationen für die schottische Autonomie aufgezeigt werden. Schliesslich sollen die zuvor gewonnen Ergebnisse analysiert und im Hinblick auf die Fragestellung interpretiert werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Quo vadis, Österreich?
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist den Österreicherinnen und Österreichern in ihrem Leben wichtig? Wofür treten sie ein und woran glauben sie? Wie arbeiten sie, wie gestalten sie ihre Beziehungen, wie stehen sie zu Politik und Gesellschaft? »Quo vadis, Österreich?« ist ein Lesebuch über die österreichische Bevölkerung sowie zu deren Werthaltungen und Einstellungen in den Bereichen Arbeit, Familie, Religion, Politik und Demokratie, sozialer Zusammenhalt und Europa. Jeder dieser Bereiche wird von Expertenseite analysiert. Die Fakten hierfür liefert die »Europäische Wertestudie« (EVS), die seit 1990 umfassend erforscht, wie sich Österreich wandelt. Außerdem werden auf Basis der Ergebnisse mögliche Deutungen und Handlungsempfehlungen mittels einer »Arena-Analyse« diskutiert. Die Ergebnisse des Sammelbands sind Teil des Forschungsverbunds »Interdisziplinäre Werteforschung« an der Universität Wien. Sie richten sich an Wissenschaftler, Studierende, Pädagogen und alle Personen, die sich als Multiplikatoren und Entscheidungsträger verstehen, ebenso wie an die interessierte Öffentlichkeit.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Quo vadis, Österreich?
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was ist den Österreicherinnen und Österreichern in ihrem Leben wichtig? Wofür treten sie ein und woran glauben sie? Wie arbeiten sie, wie gestalten sie ihre Beziehungen, wie stehen sie zu Politik und Gesellschaft? »Quo vadis, Österreich?« ist ein Lesebuch über die österreichische Bevölkerung sowie zu deren Werthaltungen und Einstellungen in den Bereichen Arbeit, Familie, Religion, Politik und Demokratie, sozialer Zusammenhalt und Europa. Jeder dieser Bereiche wird von Expertenseite analysiert. Die Fakten hierfür liefert die »Europäische Wertestudie« (EVS), die seit 1990 umfassend erforscht, wie sich Österreich wandelt. Ausserdem werden auf Basis der Ergebnisse mögliche Deutungen und Handlungsempfehlungen mittels einer »Arena-Analyse« diskutiert. Die Ergebnisse des Sammelbands sind Teil des Forschungsverbunds »Interdisziplinäre Werteforschung« an der Universität Wien. Sie richten sich an Wissenschaftler, Studierende, Pädagogen und alle Personen, die sich als Multiplikatoren und Entscheidungsträger verstehen, ebenso wie an die interessierte Öffentlichkeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
WAS IST WAS DVD Gladiatoren. Kampf in der Arena
11,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.11.2016, Medium: DVD, Titel: WAS IST WAS DVD Gladiatoren. Kampf in der Arena, Verlag: Tessloff Verlag // Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Abenteuer // Abenteurer // Deutsch // Unterricht // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Kinder // u. Jugendliteratur // Kindersachbuch // Jugendsachbuch // Krieg // Kriegsopfer // Antike // griechisch-römisch // Rom // Staat // Reich // Römer // Römisches Reich // England // Sprache // Englisch // Video für Kinder // Edutainment // TV-Serien // Altes Rom // für den Primarbereich // empfohlenes Alter: ab 6 Jahre // Tatsachenberichte: Heldentum // Überleben // Europäische Geschichte: Römer // Jugendliche: Sachbuch: Kriegsführung // Schlachten // Militär // Jugendliche: Sachbuch: Orte und Menschen // Jugendliche: Soziale Themen, Rubrik: Kinderbücher // Sachbücher, Geschichte, Politik, FSK/USK: 6, Laufzeit: 25 Minuten, Empfohlenes Alter: ab 6 Jahre, Reihe: WAS IST WAS TV DVD, Informationen: Jewelcase, Gewicht: 94 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot